Mann mit gepflegtem Haar
Haarpflege | Männer

Haarpflege: Reine Männersache

Ob cooler Kurz-Cut oder angesagte Langhaarfrisur – ein gepflegt aussehender Look fängt beim Kopf an. Wir sagen Ihnen, was für das Haar der Herren wichtig ist, welche Pflege-Produkte es gibt und wie sie richtig angewendet werden

Keine Zeit verlieren – so lautet meist das Motto beim allmorgendliche Styling bei den Herren der Schöpfung. Schnell die Haare waschen, trockenföhnen und mit Gel oder einer Pomade stylen. Manchmal lohnt es sich aber auch, der Haarpflege ein wenig mehr Zeit zu widmen. Gerade dann, wenn das Haar trocken, strapaziert oder schnell fettend ist. Kein Problem, denn: für jeden Haartyp gibt es mittlerweile das passende Produkt. Wir geben einen einfachen und knappen Überblick.  

So waschen Männer ihr Haar

Mann mit gepflegten kurzen Haaren

Mit wenigen Schritten und Produkten können auch Männer ihr Haar schön und gesund pflegen.

Bei Shampoos ist folgendes wichtig zu klären: Wie ist es um mein Haar bestellt und welches Shampoo benötige ich? Tipp: Verwenden Sie ein Shampoo, das zu Ihrem Haartyp passt. Gegebenenfalls können Sie zur Klärung dieser Frage auch Ihren Friseur fragen.

Wenn Sie regelmäßig zu Styling-Produkten greifen, befreien Sie Ihr Haar abends unbedingt von Haarwachs und Co. Ein mildes Shampoo hilft hierbei weiter. Haben Sie eher kraftloses Haar? Dann probieren Sie es mit einem Koffein-Shampoo. Dieses regt die Durchblutung der Kopfhaut an und sorgt dafür, dass die Haarwurzel ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden.

Trockene Kopfhaut und Schüppchen? Braucht wirklich kein Mann. Mit speziellen Anti-Schuppen-Shampoos kann man dagegen zuverlässig und schnell vorgehen. Darin enthaltene Wirkstoffe wie Zink-Pyrithion bekämpfen die Ursache der Schuppen (in den meisten Fällen ein Hefepilz) und vermindern dadurch die erneute Schuppenbildung. Tipp: Sobald die Schuppen weg sind, vorbeugend noch ein- bis zweimal die Woche ein Anti-Schuppen-Shampoo zur Vorbeugung verwenden.
 

Ursachen von fettigem Haar bei Männern

Fettiges Haar kann mehrere Ursachen haben. Ernährung, häufiges durch-das-Haar-Fahren und die Gene – alles Faktoren, die fettiges Haar begünstigen können. Bei hyperaktiven Talgdrüsen am Kopf helfen silikonfreie Anti-Fett-Shampoos. Sie erhalten sogenannte Tenside, die die Kopfhaut gründlich reinigen und entfetten, sowie adstringierende Stoffe, welche die Talgdrüsen verengen und so die Fettproduktion im Zaum halten. Tipp: Verwenden Sie Anti-Fett-Shampoos nicht täglich – zwei- oder dreimal in der Woche reicht vollkommen aus. Für die restlichen Haarwäschen am besten ein mildes, ölfreies Feuchtigkeitsshampoo benutzen.  

Haarpflege für Männer: diese Produkte sind Pflicht

Mann mit gepflegtem langen Haaren

Vor allem langes Männerhaar will gepflegt sein.

Was Sie neben einem Shampoo zur Haarpflege verwenden können? Die folgenden Produkte zum Beispiel:  

  1. Conditioner
    Sie denken, nach dem Shampoo ist Schluss? Gönnen Sie Ihrem Haar (vor allem, wenn es länger ist) nach dem Shampoonieren eine Spülung! Diese wirkt wie ein Schutzmantel fürs Haar und überzieht die nach dem Waschen aufgeraute, äußere Schuppenschicht mit einem hauchdünnen Film. Zudem versorgt ein Conditioner das Haar mit wichtigen Nährstoffen. So lassen sich die Haare anschließend nicht nur besser durchkämmen und stylen, auch fliegende Härchen sind passé. Tipp: Männer mit sehr kurzem Haar können auf eine Spülung verzichten – aber gerade bei längerem Haar sollte der Conditioner in den Haarlängen eingearbeitet werden.

  2. Für Männer mit langem Haar: eine Haarkur
    Damit langes Männerhaar gesund glänzt: verwenden Sie einmal wöchentlich eine Haarkur. Letztere in die Längen einarbeiten und etwa fünf bis zehn Minuten einwirken lassen. Anschließend gut ausspülen. Tipp für alle, die es eilig haben: Extra-Pflege spendet auch eine Leave-in-Kur.

  3. Haarwasser
    Sie möchten mehr Volumen? Probieren Sie doch einmal Haarwasser. Das meist aus flüssigem Kräuterextrakt bestehende Produkt, regeneriert das Haar von der Wurzel bis zur Spitze und fördert die Durchblutung. Das Ergebnis: eine vitale Kopfhaut und kraftvolles und glänzendes Haar.

  4. Volumenpuder oder Trockenshampoo
    Für Sofort-Volumen in längerem Haar sorgt neben Haarwasser auch Trockenshampoo, das am Haaransatz aufgesprüht, eingearbeitet und dann ausgebürstet wird. Alternativ funktioniert auch ein Volumenpuder, das ebenfalls am Anfang aufgetragen und mit den Fingerspitzen eingearbeitet wird.

  5. Helfer für die Bartpflege
    Nicht nur die Haarpracht, auch der Bart benötigt eine spezielle Pflege. Ein mildes Shampoo sorgt dafür, dass der Bart gereinigt wird und nicht austrocknet. Gewaschen werden sollte der Bart jeden zweiten oder dritten Tag, damit Verunreinigungen verschwinden, die sich über den Tag angesammelt haben. Nach der Wäsche am besten ein Bartöl verwenden. Es wirkt als natürlicher Weichmacher und spendet dank seiner Mischung aus Basisölen und ätherischen Ölen Feuchtigkeit, was auch der Haut unter dem Bart zugutekommt.  

Weitere Tipps und Tricks zur Pflege von Männerhaar

  • Das beste Produkt nützt nichts, wenn Sie es nach ein paar Sekunden hektisch wieder ausspülen. „Einwirken lassen“ ist die Devise. Rasieren oder Zähneputzen ist ein effektiver Zeitvertreib während der Einwirkzeit.

  • Egal ob Shampoo, Conditioner oder Kur: immer gründlich ausspülen. Reste im Haar beschweren dieses unnötig und lassen die Haare schnell strähnig aussehen.

  • Das Haar nicht zu heiß waschen, sonst trocknet es aus. Lauwarmes Wasser ist perfekt. Für die ganz Harten: Wer sein Haar zum Schluss mit kaltem Haar spült, darf sich über Extra-Glanz freuen.

 

Entdecke: