497633833
Exklusiv Exklusiv - Haarpflege | Schöne Haare

Wash it like a Pro – So holst du schon beim Waschen das Beste aus deinem Haar heraus

Du willst, dass deine Haare glänzen, dynamisch fallen und gesund aussehen? Dann biete ihnen doch ein Wellness-Programm, das sich gewaschen hat. Denn schon beim Waschen kannst du dafür sorgen, dass es deinen Haaren gut geht, ganz egal welchen Haartyp du hast. Ob trocken, lockig, fein, fettig oder gefärbt – wir sagen dir, welche Bedürfnisse dein Haar hat und wie du es am schonendsten wäschst.
 

Ein paar Dinge kannst Du beim Waschen schon unabhängig von deinem Haartyp beachten:

 

Regel #1: Sei sanft zu deinen Haaren, besonders dann wenn sie nass sind.
Statt sie mit dem Handtuch trocken zu rubbeln, wickle sie zum Beispiel in ein weiches Baumwollshirt und lass sie darin antrocknen. Das schont die Haarstruktur und dein Haar wird es dir mit Geschmeidigkeit danken.

 

Regel #2: Wasch deine Haare immer mit lauwarmem Wasser und spüle sie zum Schluss noch einmal kurz mit etwas kaltem Wasser aus. Das verschließt die Haarstruktur und lässt deine Haare Glänzen.

 

Regel #3: Vorsicht beim Föhnen und Stylen: Wenn du auf Lockenstab und Glätteisen setzt, solltest du unbedingt Hitzeschutzprodukte verwenden. Auch weniger heißes Föhnen schont dein Haar schon enorm. Cool bleiben.
 

Wie oft sollte ich mir die Haare waschen?

595894071

Jetzt kommt es auf deinen Haartyp an.

 

Hast du sehr fettiges Haar? Dann solltest du es ruhig jeden Tag waschen. Übrigens: Dass tägliches Haarewaschen die Neubildung von Fett anregen würde, ist Quatsch. Im Gegenteil: Mit jeder Wäsche spülst Du etwas Fett herunter und befreist die Talgdrüsen von dem Überschuss an Talg. Nimm dabei lauwarmes statt heißes Wasser, das findet auch deine Kopfhaut viel angenehmer.

 

Hast du eher trockene Haare? Dann reichen ungefähr zwei bis drei Wäschen pro Woche. In deinem Fall wird nämlich vermutlich etwas weniger Talg auf der Kopfhaut produziert. Gerade Locken und krauses Haar bekommen, auch bei normaler Talgproduktion, weniger von den schützende Lipiden vom Ansatz ab. Das liegt daran, dass sich die Lipide durch die kurvige Haarstruktur nicht so leicht im Haar verteilen und in die Längen wandern können, wie bei glatten Haaren.

 

Die Faustregel: Wasche so selten wie möglich und so oft wie nötig. Tipp: Sind deine Haare in den Ansätzen leicht fettig, aber in den längen noch super in Schuss, dann greif zu Trockenshampoo! Das kümmert sich bestens um fettige Ansätze und verleiht deinen Haare gleich noch etwas Struktur. Unser Tipp für eine schnelle Ansatzkaschierung: Greif zu den getönten Trockenshampoos von got2b für blondes oder dunkelbraunes Haare.

Worauf sollte ich bei der Shampoo-Auswahl achten?

Four Girlfriends Making Love Sign With Their Fingers

Unterschiedliche Haartypen haben unterschiedliche Bedürfnisse

Neigen deine Haare zu Trockenheit? Dann pflege sie mit Shampoos, die viel Feuchtigkeit spenden. Sind sie nur in den Spitzen trocken, aber fetten recht schnell am Ansatz? Probier’s mit speziell hierfür entwickelten Shampoos wie das Fresh-it-up Shampoo von Schauma. Sind deine Haare blondiert, gefärbt, coloriert oder grau, greif zu Color-Shampoos und Pflegeprodukten, die die Haarstruktur regenerieren. Hast du feines Haar? Dann sind silikonfreie Shampoos oder Shampoos für Volumen und Fülle deine Go-To-Produkte.

Conditioner: Wieviel Pflege braucht mein Haar?

Wenn du schnell fettende oder sehr feine Haare hast, hast du es hier etwas leichter. Dein Haar ist nämlich nicht so sehr auf intensive Feuchtigkeitspflege angewiesen, wie lockiges oder krauses. Meist reicht hier ein Shampoo und hin und wieder ein leichter Conditioner, der nicht zu sehr beschwert.

 

Hast du aber sehr trockenes Haar, ist Conditioner für dich ein absolutes Must-Produkt. Produkte mit Proteinen und Ölen wie zum Beispiel von Gliss Kur Nutritive sind perfekt für dich. Außerdem helfen Leave-in-Produkte, pflegende Haaröle und Feuchtigkeitssprays dabei, deinen Feuchtigkeitshaushalt etwas auszubalancieren. Eine wöchentliche Haarkur solltest du auch unbedingt ins Pflegeprogramm aufnehmen. Damit gibst du deinem Haar einen regelmäßigen Feuchtigkeits-Kick.

 

Das gilt auch, wenn du blondierte oder dunkel gefärbte Haare hast. Haarkuren wie Gliss Kur Fiber Therapy dringen nämlich etwas tiefer in die Haare ein als Conditioner und helfen dabei, die äußere Haarschicht wieder sanft zu verschließen. Dadurch bekommen deine Haare einen gesunden Glanz verpasst.

 

Generell kannst du dir merken: Shampoo in den Ansatz einmassieren und Conditioner und Haarkuren in die Spitzen. Deine Haare werden sich freuen. Shine on!
 

Entdecke: