Frau mit braunen Haaren und Mütze im Winter
Haarpflege | Trockenes Haar

Haarpflege im Winter: 7 Tipps für glänzend schönes Haar trotz Kälte

Heizungsluft und Kälte trocknen das Haar aus. Mit der passenden Haarpflege für den Winter kann dir das nicht so leicht passieren. Wir erklären, worauf es ankommt und welche Pflegeprodukte ideal für eisige Temperaturen sind 

Pistenspaß und Partys, Wellness und Weihnachtsmärkte  – der Winter bietet viele Highlights neben dem frostigen Alltag. Für die Haare sind die kalten Tage allerdings strapaziös, denn der Mix aus Schnee, Regen, niedrigen Temperaturen und trockener Heizungsluft setzt ihnen zu. Damit deine Haare den ständigen Wechsel zwischen Kälte und Wärme unbeschadet überstehen, verraten wir, wie du deine Mähne so pflegst, dass sie auch im Winter glänzend und geschmeidig bleibt. Hier kommen unsere glorreichen sieben Pflegetipps für den Winter!  

Tipp 1: Trockene Haare im Winter seltener waschen

Um trockene Haare im Winter zu vermeiden, verzichte auf häufiges Haarewaschen. Das Nachfetten des Haares sorgt für eine natürliche Schutzschicht zwischen Kopfhaut und Haar. Die Tage zwischen dem Waschen kannst du mit einem Trockenshampoo überbrücken. Angenehme Nebeneffekte: Es verleiht dem Haar einen angenehmen Duft und sofort mehr Volumen. Achtung: Im Winter nie mit nassen Haaren aus dem Haus gehen. Die Kälte schadet feuchtem Haar nämlich und es kann sogar brechen.

Tipp 2: Haare im Winter schonend föhnen

Im Winter die Haare an der Luft trocknen lassen? Allein bei dem Gedanken bekommen wir Gänsehaut. Die Föhnhitze setzt dem Haar aber auch zu, vor allem trockenes Haar wird dadurch zusätzlich strapaziert. Die Lösung: Hitzeschutz auftragen und mit einem Diffusor auf kleiner Föhnstufe föhnen.

Tipp 3: Mütze tragen

Im Winter freuen wir uns auf die Wochenenden, die mit glasklarem Himmel trotz klirrender Kälte zum Spazierengehen einladen. Nicht zu vergessen, der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt mit heißem Glühwein und leckerem Gebäck. Aber der Kontakt mit Regen, Schnee und Kälte ist ein echter Stressfaktor fürs Haar. Trag eine Mütze, um es möglichst wenig der Witterung auszusetzen. Die Auswahl an schönen Modellen ist inzwischen so groß, dass du garantiert eine Mütze findest, die dir schmeichelt!

Tipp 4: Trockene Haare im Winter mit Feuchtigkeit versorgen

Aufgrund der kalten Winter- und heißen Heizungsluft wird nicht nur unsere Haut trockener, sondern auch unser Haar. Verwende daher in den Wintermonaten ein Shampoo und einen Conditioner, die dem Haar wieder Feuchtigkeit zuführen. Da trockene Haare im Winter nicht zu vermeiden sind, sollte auch eine feuchtigkeitsspendende Haarmaske zu deinem Pflegeritual gehören. Einmal wöchentlich eine Intensivkur macht das Haar winterfest.

660x545_rau-winter-dunkle-haare-lachend
Das Haar kann auch im Winter strahlend schön aussehen. Es muss nur ausreichend gepflegt werden, zum Beispiel mit Feuchtigkeitsschampoo und Haaröl.

Tipp 5: Trockene Haare im Winter mit Haaröl verwöhnen

Eine Wohltat für gestresstes Winterhaar ist die Pflege mit Haaröl. Es hilft trockenem Haar sich zu regenerieren und verleiht ihm neue Frische und Glanz. Das goldene Öl kann nach dem Auswaschen des Shampoos direkt ins feuchte Haar oder nach dem Föhnen aufgetragen werden. Vor allem die Spitzen brauchen eine Extraportion Pflege, da sie im Winter durch Wollschals und Pullover aufgeraut werden.

Tipp 6: So sind fliegende Haare im Winter kein Thema mehr

Die Haare können sich durch die Reibung mit Pullovern, Schals und Mützen aufladen. Diesem Effekt wirkst du entgegen, indem du etwas Hitzeschutz-Spray beim Styling verwendest oder deine Mähne mit Haarspray benetzt. Damit das Haar trotz Luftfeuchtigkeit glatt bleibt, kannst du auch vorbeugend Anti-Frizz-Produkte einsetzen, sei es als Shampoo beim Waschen oder als Spray im getrockneten Haar. Nur bitte nicht alles auf einmal! Denn viel hilft nicht immer viel.

660x545_frau-braune-haare-blaue-augen-schal
Ein Dutt sorgt dafür, dass die Haarspitzen von Schal und Pullover nicht aufgeraut werden.

Tipp 7: Haare schneiden gegen Spliss

An den Haarspitzen nagt der Winter oft am meisten. Die Reibung durch Mützen und Krägen strapaziert das Haar zusätzlich. Kaputte Haarenden sind ein unschöner Nebeneffekt. Wer seine Spitzen aber regelmäßig schneiden lässt, gibt Spliss keine Chance und hilft dem Haar dabei, gesund und schön zu bleiben. Eine spezielle Haarpflegelinie für den Winter wie Gliss Winter Wonderhair versorgt das Haar außerdem mit allem, was es zu dieser Jahreszeit braucht!

Entdecke: