Frontansicht einer Frau mit dunklem, lockigem Haar
Haarpflege | Schöne Haare

Haarserum: Wie wirkt es? Was kann es?

Als Beauty-Fan weißt du, wie wichtig es ist, deine Haut mit mehreren Pflege-Steps zu verwöhnen. Und was deinen Teint zum Leuchten bringt, gilt auch für deine geliebte Mähne: Mit dem passenden Haarserum kannst du ihre Spannkraft stärken, für mehr Geschmeidigkeit sorgen und sie in der Tiefe pflegen

Rückansicht einer braunhaarigen Frau mit Pferdeschwanz
© EyeEm

Du stylst dein Haar gern und oft? Haarserum kann effektiv vor Schäden schützen.

Wir alle wünschen uns starkes Haar, doch falsche Pflege, zu heiße Styling-Tools, Colorationen und andere chemische Treatments können die Haarfaser schwächen und Haarbruch sowie Spliss verursachen. Wie also ist es möglich, das Haar weiterhin nach Herzenslust zu stylen und hippe Farb-Trends wie Mermaid Hair auszuprobieren, ohne trockene Längen und geschädigte Spitzen befürchten zu müssen?

 

Wir empfehlen Haarserum in der regelmäßigen Anwendung: Das Spezial-Treatment rundet jede Pflege-Routine ab und schenkt deinem Haar sofort Geschmeidigkeit, wertvolle Feuchtigkeit und eine geglättete Haaroberfläche.  

Welches Haarserum soll‘s denn sein?

Haarseren können viele Funktionen erfüllen: Es gibt beispielsweise Varianten, die intensiv Feuchtigkeit spenden und selbst stumpfem Haar neuen Glanz und Geschmeidigkeit. Generell sollte Haarserum regelmäßig aufgetragen werden, um längerfristig die Haarqualität zu verbessern.

 

Daneben gibt es Haarserum gegen Haarausfall oder fettiges Haar, für strapazierte Kopfhaut(interne Verlinkung auf neuen Artikel, URL tba) oder als ergänzende Intensivpflege zu Shampoo, Conditioner & Co. Haarserum umhüllt die Haarfaser und kann so feine Haarrisse glätten, wodurch die Struktur gezähmt wird. Es versiegelt die Haaroberfläche und kann so außerdem vor äußeren Einflüssen schützen. Haarserum beschert dir ein weicheres, gesünderes Haargefühl und kann sogar Bad Hair Days ihren Schrecken nehmen.

Haarserum: So wendest du das Power-Produkt an

Nahaufnahme von roten Haaren
© EyeEm

Haarserum versiegelt die Haaroberfläche und sorgt so für gesunden Glanz.

Serum für die Haare enthält besonders konzentrierte, reichhaltige Inhaltsstoffe. Deshalb solltest du es genau wie Hautpflegeprodukte immer sparsam dosiert verwenden. Trägst du zu viel auf, riskierst du, dass das Haar beschwert wird. Neben Leave-In-Seren gibt es übrigens auch Varianten, die wie eine Haarkur ausgespült werden. Zu was du greifen solltest, hängt ganz von den Bedürfnissen deines Haares ab.


Haarserum kann im nassen, handtuchtrockenen oder trockenen Haar angewendet werden. Besonders praktisch sind Produkte wie das Verführerisch Lang Serum-Spray von Gliss Kur, die du bei Bedarf nach der Wäsche oder einfach zwischendurch zur intensiven Pflege ins Haar sprühen kannst. Das wunderbar duftende Serum-Spray kann Spliss bis zu 90 % reduzieren, zukünftigen Haarschäden vorbeugen und vor dem Austrocknen schützen.

Unser Fazit: Haarserum zählt fraglos zu den Must-haves, wenn du dir rundum gepflegtes, wunderschönes Haar wünschst. Wir lieben die Vielseitigkeit des Haircare-Helferleins und wie effektiv es die herkömmliche Haarpflege-Routine abrundet.

Entdecke: