Blonde Frau mit glänzenden Haaren, rotem Lippenstift und roter Bluse
Haarpflege | Strapaziertes Haar

Silikone fürs Haar: Was sie bewirken

Bestimmt hast du auch schon hier und da etwas über Silikone gelesen, die in manchen Haarprodukten enthalten sind und in anderen wiederum nicht. Wir erklären dir kurz, was Silikone bewirken, für welchen Haartyp sie sich eignen und für welchen nicht

Was sind Silikone?

Bei Silikonen handelt es sich um synthetische Stoffe, die in Kosmetik-Produkten meist in Form von Silikonölen enthalten sind. Sie sorgen unter anderem dafür, dass unsere Lieblingshaarprodukte ganz einfach anzuwenden sind und unserem Haar einen gesunden Glanz verleihen.

Für welchen Haartyp sich silikonhaltige Produkte eignen

Silikone sind vor allem für geschädigtes, splissiges Haar ein wahres Wundermittel. Deine Mähne ist glanzlos, spröde und sieht ungesund aus? In dem Fall können Silikone bei der Haarpflege helfen. In Pflegeprodukten wie Haarkuren mit Silikonen, Spülungen mit Silikonen und auch Shampoos sorgen Silikone dafür, dass sich deine Haarstruktur verbessert. Dabei legen sich die Silikone wie eine glättende Schutzschicht auf deine Haaroberfläche und lassen deine Mähne seidig glänzen. Wer feines, dünnes Haar hat, sollte darauf achten, spezielle Produkte für seinen Haartyp zu verwenden, da zu viele Silikone dazu führen können, dass das Haar schlaff herunterhängt.

Bezaubernde Geschmeidigkeit & Pflege speziell für langes Haar. Mit Kirschblüten-Essenz.

Die Ummantelung mit Silikon verleiht deinem Haar nicht nur wieder Glanz, sondern auch Geschmeidigkeit. Und sie sorgt zudem für bessere Kämmbarkeit. Wie das funktioniert? Das Silikon legt sich wie ein feiner Schutzfilm um die einzelnen Haare. Die abstehenden Hornschüppchen legen sich dadurch an den Haarschaft an, was dazu führt, dass das Haar geschmeidiger und glatter wird und das Licht besser reflektiert.

Entdecke: Strapaziertes Haar